PreisträgerInnen

Bisher haben folgende Vereine, Institutionen, Initiativen, Schulklassen und Einzelpersonen den Kinderrechtspreis gewonnen:

2018:

Kategorie Vereine & Institutionen
1. Preis: „Girl Power – Jetzt wird´s spannend“ – Verein Einstieg: Kompass Bildungsberatung
2. Preis: „PrEKidS – Präventionsprojekt für psychisch belastete oder erkrankte Eltern und ihre Kinder in Salzburg“ – Universitätsklini für Psychiatrie, Prychotherapie und Psychosomatik und der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
3. Preis: „Connect – Spielenachmittage für Kinder auf der Flucht“ – Kinderfreunde Salzburg

Kategorie Schulen, Kinder und Jugendliche
1. Preis: „HAK47 – HAK1 & PIER47“ – HAK 1, Salzburg und Pier 47, St. Gilgen, Rettet das Kind
2. Preis: „Salzburger Kinder- und Jugendrat“ – Salzburger Kinder- und Jugendrat
3. Preis: „Peermediation an der SMS Altenmarkt“ – SMS Altenmarkt NMS

Kategorie Kulturelle Beteiligung
1. Preis: „Kreativwerkstatt“ – Greta Jungreithmayr
2. Preis: „KIDO-Werkstatt“ – SOS Kinderdorf
3. Preis: „Die Galoschen des Glücks“ – MOKRIT Theaterkids & Lungauer Kulturvereinigung

Ehrungen für außerordentliches kinderrechtliches Engagement
Bosch AG – Kinderferienbetreuung
Marianne Gugg – Engagement für die Kinderrechte
Isaak Pirijok – Vision Kinderrechteförderungshaus

2016:

Kategorie Schulen, Kindergärten & Co
1. Preis: „Keine Diskriminierung!“ – Akademisches Gymnasium Salzburg
2. Preis: „Kinderparlament“ – ZIS Tamsweg + Lungauer Kulturvereinigung

Kategorie Vereine und Institutionen
1. Preis: „Begleitete Kontakte von fremduntergebrachten Kindern zu ihren Eltern“ – Rainbows Salzburg
2. Preis: „Mein unsichtbarer Gartenzaun“ – Datscher Consulting GmbH

Kategorie Flucht und Ankommen
1. Preis: „Leitinger Mädels für Transit Flüchtlingskinder“ – Familie Leitinger
2. Preis: „Kinder auf der Flucht“ – Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen, Österreichisches Jugendrotkreuz, Kinderfreunde Salzburg, Verein Spektrum, Bakip Salzburg

Ehrenpreis für langjähriges Engagement
„Schule bietet Zukunft“ – Verein Kinder haben Zukunft
„Freizeitprogramme für junge Menschen mit Beeinträchtigung“ – Verein Active

2014:

Kategorie Einzelpersonen
1. Preis: „Mein neues Leben“ – Hodan Hashi

Kategorie Schulen
1. Preis: „Peermediation crossover“ – BORG Radstadt

Kategorie Institutionen/Vereine/Behörden
1. Preis: „Besuchskontakte von Kindern bei ihren inhaftierten Eltern“ – Justizanstalt Salzburg
2. Preis: „Willkommen im Leben“ – Verein JOJO
3. Preis: „KiZnewZ – Wir und die Weltnachrichten“ – Radiofabrik Salzburg
3. Preis: „Generationen lernen“ – Jugendarbeit Grödig und Verein Einstieg

2011:

Sonderpreis Freiwilliges Engagement
1. Preis: „Roca Grande Melho“ – Freiwilligendienst in Brasilien, Stefanie Feuersinger

Kategorie Einzelpersonen
1. Preis: „Integratives Feriencamp Oberndorf“ – Christian Gratzer
1. Preis: „Handicap – kein Hindernis“ – Wintercamp Faistenau, Beatrix Lamprecht

Kategorie Schulen
1. Preis: „Kinder haben ein Recht auf Bildung“ – Patenkinder in Ecuador und Nepal, Hauptschule Köstendorf

Kategorie Institutionen/Vereine/Behörden
1. Preis: „Ich bin Ich“ – Verein Selbstbewusst
2. Preis: „Rucksack Projekt“ – Integrationsbüro der Stadt Salzburg
3. Preis: „Kinderkulturwoche“ – ARGEkultur, Barbara Wick
Ehrenpreis für Partizipation – „Kinderradio“, Radiofabrik

2009:

Kategorie Schulen
1. Preis: „Why war in Darfour?“- 2. Klasse ABZ St. Josef
2. Preis: „Unser Bildungsauftrag im Wandel der Zeit“ – Kindergarten Scherzhausen

Kategorie Institutionen/Vereine/Behörden
1. Preis: „Kinder- und Jugendpsychiatrie trifft Kinderrechte“ – Kinder- und Jugendpsychiatrie Salzburg
2. Preis: „Working on a dream“ – Verein „Jugend für Jugend“ aus Piesendorf
3. Preis: „Gemeinsam leben – gemeinsam eben!“ – Forum Familie Pinzgau, sozialer Hilfsdienst Uttendorf, Team Hillrock und Samervita

Kategorie Einzelpersonen
1. Preis: „Das Gemeinderad“ – Juz Grödig, Michael Schmeikal
2. Preis: „Kindern gehört die Ewigkeit – der Schulweg ist ein Teil davon“ – Christina Repolust

2007:

Kategorie Schulen
1. Preis: „Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen.“ – Anna-Bertha-Königsegg-Schule
2. Preis: „Mein Österreich“ – Ausbildungszentrum St. Josef
3. Preis: „Leben wie ein Donut – rund und ohne Kanten und Ecken“ – Volksschule Piesendorf, Tina Geistanger

Kategorie Privatinitiativen
1. Preis: „Kostenlose anwaltliche Vertretung für Jugendliche im Strafverfahren“ – Michael Hofer
2. Preis: „call and m@il“ – Jugendliche helfen Jugendlichen
3. Preis: „Kinder- und Jugendbibliothek/Spielothek Taxham“ – Brigitte Weiß

Kategorie Vereine, Institutionen, Gemeinden:
1. Preis: „Bildungsprogramm für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge“ – SOS Clearinghouse
2. Preis: „Kurse für Quereinsteiger/innen in Hauptschulen“ – Lernzentrum Salzburg
3. Preis: „KIMM – Kinder – Integration – Mit – Musik“ – Verein Viele

2005:

Kategorie Schulen
1. Preis: „Abhängigkeit – Sucht – Gewalt“ – Ausbildungszentrum St. Josef
1. Preis: „Native Signer“ – Josef Rehrl Schule
3. Preis: „Schulleitbild“ – Volksschule Lehen

Kategorie Privatinitiativen
1. Preis: „Handicap – kein Hindernis“ – Elterninitiative
2. Preis: „Seelen brechen leise“ – Selbsthilfegruppe „Überlebt“
3. Preis: „Ich bin wie du“ – Selbsthilfegruppen der ADHS-Kinder Pinzgau, Legasthenie und Dyskalkulie Pongau und der Narkolepsie-Gesellschaft Österreich

Kategorie Vereine, Institutionen, Gemeinden:
1. Preis: „Unterstützung bei Tod in der Familie!“ – Rainbows
2. Preis: „Inspektor Lux“ – Landeskriminalamt Salzburg
3. Preis „JOJO – Kindheit im Schatten“ – Verein AhA!

Sonderpreis
„A-Fond“ – Fritz Egger